Ausländerrecht

Das Ausländerrecht regelt die Einreise und den Aufenthalt von Menschen, die nicht die Staatsangehörigkeit der Bundesrepublik Deutschland besitzen. Gegenstand des Ausländerrechts bilden Bestimmungen über die Einreise, den Aufenthalt, die Niederlassung, die Erwerbstätigkeit, die Integration und die soziale Sicherung. Das Ausländerrecht regelt zudem die Fragen der Familienzusammenführung.

Gesetzliche Grundlage, die die Einreise und den Aufenthalt von Ausländern in der Bundesrepublik Deutschland betreffen, sind seit dem 01. Januar 2005 hauptsächlich im Aufenthaltsgesetz geregelt.